Ernst Klee

Från Wikipedia
Hoppa till: navigering, sök

Ernst Klee, född 15 mars 1942 i Frankfurt am Main, död 18 maj 2013 i Frankfurt am Main, var en tysk historiker, journalist och författare. År 1997 mottog han Geschwister-Scholl-Preis för boken Auschwitz, die NS-Medizin und ihre Opfer.

Utmärkelser[redigera | redigera wikitext]

Bibliografi i urval[redigera | redigera wikitext]

Författare
  • Wege und Holzwege. Evangelische Dichtung des 20. Jahrhunderts. Stelten Verlag, Bremen 1969.
  • Die im Dunkeln … Sozialreportagen. Patmos-Verlag, Düsseldorf 1971.
  • Randgruppenpädagogik. Grundlagen zum Umgang mit Randgruppen, Aussenseitern und Gestörten. Patmos-Verlag, Düsseldorf 1974, ISBN 3-491-00399-7 (Topos-Taschenbücher; 9).
  • Der Zappler. Der körperbehinderte Jürgen erobert seine Umwelt; ein grosses wagemutiges Abenteuer. 3. Auflage. Schwann, Düsseldorf 1981, ISBN 3-590-37102-1 (illustriert von Bettina Anrich-Wölfel).
  • Behindertsein ist schön. Unterlagen zur Arbeit mit Behinderten. Patmos-Verlag, Düsseldorf 1974, ISBN 3-491-00436-5 (Topos-Taschenbücher; 25).
  • Der Schrotthaufen der Menschlichkeit. Ein Lesebuch zur sozialen Wirklichkeit in der Bundesrepublik Deutschland; Reports und Reportagen. Patmos-Verlag, Düsseldorf 1976, ISBN 3-491-77438-1.
  • Gefahrenzone Betrieb. Verschleiß und Erkrankung am Arbeitsplatz. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt/M. 1977, ISBN 3-596-21933-7 (Informationen zur Zeit).
  • Sozialprotokolle. Wie wir leben, wie wir sterben; Lehrstücke zum Umgang mit Menschen. Patmos-Verlag, Düsseldorf 1978, ISBN 3-491-77392-X.
  • Psychiatrie-Report. Neuaufl. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt/M. 1981, ISBN 3-596-22026-2.
  • Pennbrüder und Stadtstreicher. Nichtsesshaften-Report. Neuaufl. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt/M. 1981, ISBN 3-596-24205-3 (Informationen zur Zeit).
  • Gottesmänner und ihre Frauen. Geschichten aus dem Pfarrhaus. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt/M. 1980, ISBN 3-596-26402-2.
  • Behindert. Über die Enteignung von Körper und Bewusstsein; ein kritisches Handbuch. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt/M. 1987, ISBN 3-596-23860-9.
  • „Euthanasie“ im NS-Staat. Die „Vernichtung lebensunwerten Lebens“. Neuaufl. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt/M. 2010, ISBN 978-3-596-18674-7 (Fischer - Die Zeit des Nationalsozialismus).
  • Was sie taten – was sie wurden. Ärzte, Juristen und andere Beteiligte am Kranken- oder Judenmord. 12. Auflage. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt/M. 2004, ISBN 3-596-24364-5 (Fischer - Die Zeit des Nationalsozialismus).
  • Heinrich Kratzmeier (Hrsg.): Querschnittgelähmt – kein Leben vor dem Tod? Hilfen für eine positive Antwort. Mit einer Anzeige von Claudio Kürten. Verlag für Medizin Fischer, Heidelberg 1987, ISBN 3-88463-100-4 (Hilfe zur Selbsthilfe; 6).
  • „Die SA Jesu Christi“. Die Kirchen im Banne Hitlers. Neuaufl. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt/M. 1990, ISBN 3-596-24409-9.
  • „Durch Zyankali erlöst“. Sterbehilfe und Euthanasie heute. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt/M. 1990, ISBN 3-596-10225-1.
  • Persilscheine und falsche Pässe. Wie die Kirchen den Nazis halfen. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt/M. 1991, ISBN 3-596-10956-6.
  • „Euthanasie“ im Nationalsozialismus. Dachs-Verlag, Wien 1994, ISBN 3-224-12971-9 (Zeitgeschichte; Bd. 21, Heft 5/6).
  • Eine feine Gesellschaft. Soziale Wirklichkeit Deutschland. Patmos-Verlag, Düsseldorf 1995, ISBN 3-491-72336-1.
  • Auschwitz, die NS-Medizin und ihre Opfer. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt/M. 2001, ISBN 3-596-14906-1 (Fischer - Die Zeit des Nationalsozialismus).
  • Deutsche Medizin im Dritten Reich. Karrieren vor und nach 1945. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt/M. 2001, ISBN 3-10-039310-4.
  • Das Personenlexikon zum Dritten Reich. Wer war was vor und nach 1945?. 3. Auflage. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt/M. 2011, ISBN 978-3-596-16048-8.
  • Das Kulturlexikon zum Dritten Reich. Wer war was vor und nach 1945 Ausg. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt/M. 2009, ISBN 978-3-596-17153-8
Redaktör
  • Thema Knast. Stelten Verlag, Bremen 1969.
  • Prügelknaben der Gesellschaft. Häftlingsberichte. Patmos-Verlag, Düsseldorf 1971, ISBN 3-491-00318-0.
  • Die Nigger Europas. Zur Lage der Gastarbeiter. Eine Dokumentation. 2. Auflage. Patmos-Verlag, Düsseldorf 1971, ISBN 3-491-00287-7.
  • Gastarbeiter. Analysen und Berichte. Suhrkamp, Frankfurt/M. 1972.
  • Die armen Irren. Das Schicksal der seelisch Kranken. Patmos-Verlag, Düsseldorf 1972, ISBN 3-491-00361-X.
  • Resozialisierung. Ein Handbuch zur Arbeit mit Strafgefangenen und Entlassenen. Claudius-Verlag, München 1973, ISBN 3-532-61808-7.
  • Behinderte im Urlaub? Das Frankfurter Urteil; eine Dokumentation. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt/M. 1980, ISBN 3-596-24229-0.
  • Dokumente zur „Euthanasie“. Neuaufl. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt/M. 1986, ISBN 3-596-24327-0.
  • „Schöne Zeiten“. Judenmord aus der Sicht der Täter und Gaffer. S. Fischer, Frankfurt/M. 1988, ISBN 3-10-039304-X.
  • „Gott mit uns“. Der deutsche Vernichtungskrieg im Osten 1939–1945. S. Fischer, Frankfurt/M. 1989, ISBN 3-10-039305-8 (zusammen mit Willi Dressen und Volker Riess).

Referenser[redigera | redigera wikitext]

Den här artikeln är helt eller delvis baserad på material från tyskspråkiga Wikipedia, Ernst Klee, 5 februari 2013.

Webbkällor[redigera | redigera wikitext]